Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Hohes Risikobewusstsein bei Managern

30.08.2013 – lohmann_christopher_foto_agcsChristoph Lohmann, Deutschland-Chef des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) sieht bei Managern generell ein hohes Risikobewusstsein für deren Unternehmen.

“Kein Vorstand kann es sich heute mehr leisten, Risikomanagement nicht ernst zu nehmen und keine entsprechende Organisationseinheit aufzubauen.” In der Breite erlebe er eine hohe Sensibilität, wobei sich die Fragen natürlich auch immer wieder um die Kosten drehen würden. Der Unternehmer müsse entscheiden, wie er den Risikotransfer löse, entweder über eigene Kapitallasten oder Versicherungsprämien oder einer Kombination daraus. In Deutschland erlebe er Inhouse-Broker, die aus dem profunden Kenntnisstand über ein Unternehmen und den Versicherungsmarkt die Risikosituation optimal einschätzen könnten und Empfehlungen für Lösungen vorlegen, die mit Selbstbehalten oder internen Maßnahmen gekoppelt seien und damit bezahlbar bleiben. Lohmann geht davon aus, dass auch profitable Unternehmen, die für Risiken selbst vorsorgen wollten, auf das Know-how eines Serviceversicherers nicht verzichten könnten, da ihnen die hochkomplexen Risiko-Management-Programme fehlen würden. Dies und mehr ist nachzulesen in der neuen Ausgabe der Versicherungswirtschaft vom 1. September.

Foto: Christoph Lohmann, Deutschland-Chef des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty (Quelle: AGCS)

Link: Versicherungswirtschaft Heftbestellung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten