Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Haftungsrecht: Fokus auf Risiko beschränkt Chancen

04.08.2014 – VW_AchleitnerAnn-Kristin Achleitner, Lehrstuhlinhaberin und Aufsichtsrätin ist skeptisch gegenüber den Auswüchsen des angloamerikanischen Haftungsrechts: “Diese führen dazu, dass das Risikomanagement das Chancenmanagement immer weiter in den Hintergrund rückt.”

Im Interview in der aktuellen Ausgabe des Business- und Managementmagazins Versicherungswirtschaft (Heft 8/14) geht Ann-Kristin Achleitner ins Detail: “Mehr und mehr kann nicht mehr nach gesundem Menschenverstand, sondern nur auf Basis juristischer Ausarbeitungen entschieden werden. Aufsichtsräte laufen Gefahr, sich mehr mit Box Ticking als mit strategischen Diskussionen zu beschäftigen.”

Achleitner ist Aufsichtsrätin bei Munich Re, Linde AG, Metro AG und beim französischen Energiekonzern GDF Suez und sieht bei Verschärfung der Haftung im schlimmsten Fall gar das Fortkommen eines Unternehmens gefährdet: “Das ist ein Trend, der uns nicht gefallen kann, weil im Zweifelsfall vielleicht haftungsrechtlich einwandfreie, aber unternehmerisch falsche Entscheidungen getroffen werden.”

Lesen Sie das komplette Interview mit dem Titel “Sparringspartner der Vorstände” im Rahmen des Titelreports “Am Tisch der Macht” in der aktuellen Ausgabe des Business- und Managementmagazins Versicherungswirtschaft (Heft 8/14). Die Wirtschafts- und Managementwissenschaftlerin Achleitner geht hier auf die Rolle der Aufsichtsräte ein, auch mit Blick auf Compliancefragen und die Besonderheiten der Versicherungswirtschaft. (vwh)

Foto: Ann-Kristin Achleitner ist Hochschulprofessorin und Mitglied verschiedener Aufsichtsräte.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten