Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Vertriebschef der HK-Darmstadt: „Branche macht mehr richtig als falsch“

27.05.2014 – Roider_Roland_bca_darmstadt_150Der Vertriebsvorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, Roland Roider, ist der Auffassung, dass im Zusammenhang mit Imageproblemen die Branche „mehr richtig als falsch macht“. Gerade bei großen Schadensereignissen habe die Versicherungswirtschaft Herausragendes geleistet. Sie sei zudem ein wichtiger volkswirtschaftlicher Faktor.

Auch die Beratungsleistungen gegenüber dem Kunden seien exzellent. Studien zeigten auf, dass die Kunden mit ihrem persönlichen Berater sehr zufrieden seien. Allerdings verschweigt Roider nicht, dass bekannt gewordene Provisionsexzesse belegten, dass es Gesellschaften gebe, die diese finanzierten. Er appelliert an alle Marktteilnehmer, ernsthaft an der Imageverbesserung mitzuarbeiten und die Qualität ihres Handelns sichtbar zu machen. „Wir sollten unseren Versicherungsnehmern in jedem Gespräch nahelegen, was wir tun, warum, und wie wir helfen“. Wenn alles nachvollziehbar begründet werde, sei das für ihn der erste Schritt zur Imageverbesserung. Die HK Darmstadt weist eine interessante Historie auf. Vor nunmehr 116 Jahren als „Haftpflichtversicherung des sächsischen Gastwirteverbandes“ gegründet, wurde das Unternehmen 1999 in „Haftpflichtkasse Darmstadt-Haftpflichtversicherung des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes“ umbenannt, wobei der zweite Teil des Namens im Rahmen eines modernen Markenauftritts keine dominante Rolle mehr spielt. Das Geschäftsvolumen aus dem Gründer-Zweig beträgt heute nur noch rund vier Prozent der Beitragseinnahmen. (wo)

 

Dies und mehr ist nachzulesen in der Versicherungswirtschaft Nr. 6/14.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten