Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Guter Versicherer-Rat gegen Fallstricke beim Hausbau

24.03.2014 – dietrich-werner-150Für viele Menschen endet der Traum vom Eigenheim häufig im Ruin. Worauf ist das zurückzuführen? “Das eigene Haus ist ein sehr emotionales Thema und leider nicht so sehr ein rationales wie ein Autokauf”, erklärt Dietrich Werner, VHV-Vorstand Gewerbe und Industrie im seit heute erhältlichenVW-Special Value.

Beim Auto erkundige sich der Käufer sehr genau. Nicht so beim Bau eines Hauses. Da kenne der Bauherr oftmals weder Ausstattungsdetails noch technische Merkmale oder gar rechtliche Aspekte. Werner: “Bei einem Haus von der Stange, das schlüsselfertig geliefert wird, gibt es weniger Probleme. Bei einem sogenannten Architektenhaus, bei dem man sich individuell verwirklichen will, ist es aber unbedingt notwendig, sich damit auseinanderzusetzen, wie dieses individuelle Haus gebaut und ausgestattet sein soll. Die Architektenleistung, die etwa zehn Prozent der Bausumme ausmacht, ist gerechtfertigt, denn der Architekt plant, leitet und überwacht den Bau bis zur Fertigstellung und haftet dafür bis zum Ablauf der Gewährleistungspflichten.”

Wo sich weitere Fallstricke befinden, welche Versicherungen bei der Investition Haus notwendig sind, welche für Architekten und zum Umgang mit Betrugsfällen, ist unteranderem Thema des neuen VW-Specials Value mit Nutzwertinformationen über die Leistungen der Versicherer rund ums Haus. (vwh)

Foto: Rund ums Haus dreht sich das VW-Special Value wie auch das Interview mit Dietrich Werner.

Link: Special-Reihe Value der Versicherungswirtschaft

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten