Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Griechen-Showdown im GDV-Newsroom

23.06.2015 – Hardt_GDV“Wir befinden uns nicht im herausgehobenen Krisenmodus”, erklärt GDV-Kommunikationschef Christoph Hardt aus dem Newsroom des Versicherungsverbands. Angesichts des Griechen-Showdowns indes sei im Rahmen der Alertstufe in Berlin “die dauernde Erreichbarkeit” sichergestellt. Die Branche sieht Christoph Hardt vermittelt betroffen. Deswegen würden aktuell auch keine Sonderschichten an der Newsfront gefahren.

Er verweist auf Nachfrage von VWheute auf die aktuellen Aussagen von Präsident Alexander Erdland, der das direkte Engagement der Versicherer im Krisenland Hellas als kaum messbar bezeichnet.

Auf die leichte Schulter nimmt man beim GDV das Thema keineswegs. “Wir befinden uns auch im ständigen Austausch mit unserem Büro in Brüssel und stimmen uns permanent ab.”

Sobald es neue Fakten gibt, werde der GDV auch Stellung beziehen. (vwh/ku)

Bild: Christoph Hardt, Geschäftsführer Kommunikation beim GDV. (Quelle: GDV)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten