Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Gothaer: Nickel-Waninger geht in den Ruhestand

01.09.2016 – Hartmut Nickel-Waninger_GothaerMit 62 Jahren scheidet Hartmut Nickel-Waninger nach Erreichen der vertraglich festgelegten Altersgrenze aus dem Vorstand der Gothaer Versicherungsbank aus. Für das Unternehmen war er insgesamt zehn Jahre als Mitglied des Vorstands und neun Jahre als Vertriebsvorstand tätig. Bereits seit Mai 2016 hatte Oliver Brüß seine Nachfolge angetreten.

“Nickel-Waninger hat das Vertriebsressort der Gothaer mit Weitblick geführt und für eine ausgewogene Mischung der Vertriebswege gesorgt. Zugleich hat er schon sehr frühzeitig die Chancen eines Multikanalvertriebs erkannt und unsere Multikanalstrategie vorangetrieben”, so Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer.

Der Ruheständler war fast 30 Jahre in der Versicherungsbranche tätig. Zunächst leitete er die Hauptabteilung Schadenversicherung bei den DBV Winterthur Versicherungen, wurde 1992 für das Ressort Schaden in den Vorstand der Neckura Versicherungen/AutoDirekt berufen und wechselte 1996 als Mitglied des Vorstands zu den Provinzial Versicherungen.

Im Jahr 2000 kehrte er zur DBV Winterthur zurück und wurde 2002 deren CEO. Mitglied des Vorstandes der Gothaer war Nickel-Waninger seit 2006 und leitete dort seit 2007 konzernübergreifend das Vertriebsressort. (vwh/mvd)

Bild: Hartmut Nickel-Waninger, Vertriebsvorstand der Gothaer (Quelle: Gothaer)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten