Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Geschichten verkaufen sich besser als Buzzwords

30.11.2015 – SchatilowMaximale Kundenorientierung sollte auch Teil der Unternehmenskommunikation sein, sagt Versicherungsexperte Lars Schatilow. Sein aktueller Befund: “Die meisten Unternehmenskommunikatoren sind nicht Teil des digitalen Innovationsprozesses und damit nicht Teil der (harten) digitalen Transformation.”

“Es fehlen Storys, die den Menschen und Kunden in den Mittelpunkt von digitalen Innovationen stellt”, erklärt Lars Schatilow. “Storys, die so simpel und nützlich erscheinen, dass man begeistert ist und es kaum erwarten kann, die digitale Innovation persönlich erleben zu dürfen.”

Buzzwords wie “Industrie 4.0″ oder Sätze wie “unsere Antwort auf das Internet der Dinge”, seien hier nicht zielführend. “Um Customer-Centric-Stories für digitale Innovationen zu entwickeln, ist es wichtig, dass Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation zum Kernteam digitaler Entwicklerteams gehören. Während sich die Techies im Team auf neue Ideen und Absatzchancen konzentrieren, leisten Kommunikatoren die Übersetzung und bauen spannende Stories”, konstatiert Schatilow. (vwh/ku)

Bild: Lars Schatilow ist Director für Digitale Transformation bei Deekeling Arndt Advisors in Communication. (Quelle: Privat)

bestellen_vwh

Link: „IT-Giganten spielen ihre Kreativität auch bei regulatorischen Hürden aus“. Im ausführlichen Interview geht Lars Schatilow ins Detail und erklärt, warum die Versicherer die Chancen einer Smart Service Welt nicht erkennen, in VW 6/15 (Einzelartikel zu 3,81 Euro)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten