Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Geschäftsmodell erschließt sich mir nicht”

02.06.2015 – Jacobus_Rainer M_Ideal“Das Niedrigzinsumfeld macht den Lebensversicherern erhebliche Probleme”, konstatiert Rainer Jacobus, Vorstandsvorsitzender der Ideal Lebensversicherung. Diese “zerstören auch unseren gesamten Wirtschaftskreislauf”, kritisiert er in einem Interview mit dem Tagesspiegel. Dennoch sehe er aktuell keine Krisenfälle in der Branche.

Kritisch setzte sich der Ideal-Chef hingegen mit dem Geschäftsmodell der Infrastrukturkräfte auseinander. “Warum sollte ein Finanzminister oder ein Stadtkämmerer der Versicherungswirtschaft drei, vier oder gar fünf Prozent Zinsen zahlen, wenn er auf dem Kapitalmarkt das Geld für Infrastrukturprojekte praktisch umsonst bekommt?”, so Jacobus. Dieses Geschäftsmodell erschließe sich ihm nicht.

Allerdings würde der Versicherer “gern mehr in Aktien investieren, aber die Rechnungslegungsvorschriften machen das in größerem Umfang unmöglich”, kritisierte der Ideal-Chef. Politik, Aufsicht und Wirtschaftsprüfer forderte er auf, “dringlich neue Spielräume eröffnen, um eine größere Anlage in Aktien zu ermöglichen”. (vwh/td)

Link: Das vollständige Interview

Bild: Rainer Jacobus, Vorstandsvorsitzender der Ideal Lebensversicherung (Quelle: Ideal)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten