Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

GenRe trennt sich vom Leiter der deutschen Rechtsabteilung

02.04.2014 – klaus_schampel_general_reDer langjährige Chefjurist der Versicherung General Reinsurance in Köln, Klaus Schampel, ist nicht mehr im Amt. Zum April hat Sandra Schauermann den Posten übernommen. Sie war bislang als Regional Human Resources Manager im Personalbereich tätig, berichtet das Wirtschaftsanwaltsportal Juve.

“Ebenfalls bekannt wurde, dass neben Schampel der bisherige Leiter des Steuerteams in Köln nicht mehr in seiner bisherigen Position ist. Ein Nachfolger soll noch nicht feststehen. Zu den weiteren Hintergründen der Freistellung ist nichts Näheres bekannt. Soweit aus dem Markt bekannt, werden gegen Schampel, der in der Szene der Versicherungsrechtler einen guten Ruf genießt, keinerlei Vorwürfe erhoben.

Die US-amerikanische General Reinsurance, eine Tochter der Warren-Buffett-Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway, schloss die Übernahme der Kölnischen Rück 2009 ab. Beide Gesellschaften betrieben jedoch schon Jahre zuvor ihr Geschäft gemeinsam unter GenRe.

Schampels Nachfolgerin Schauermann ist seit 2001 im Unternehmen und in verschiedenen Positionen im Personalbereich tätig gewesen. Die Juristin berichtet an GenRe-General Counsel Damon Vocke. Vocke ist seit 2004 General Counsel der Versicherung und wurde im vergangenen Herbst als Executive Vice President in das globale Führungsgremium der GenRe in den USA berufen. Er sitzt zugleich im Aufsichtsrat der General Reinsurance AG in Köln”, so Juve.

Bild: Schampel ist seit weit über 20 Jahren bei dem Versicherungsunternehmen beziehungsweise der Vorgängergesellschaft Kölnische Rück tätig und seit wenigen Wochen freigestellt. (Quelle: Der Aufsichtsrat, ks)

Link: GenRe tauscht Rechtsabteilungsspitze in Deutschland aus

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten