Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Gegen Zwangsbeglückung in der Betriebsrente

27.06.2016 – Niebler_AGVMichael Niebler, Geschäftsführer des AGV, empfiehlt für die bAV, “sich von der Vorstellung eines tarifvertraglichen Zwangsbeglückungssystems zu lösen”. Stattdessen setzt er auf Anreize für eine stärkere freiwillige Beteiligung an der bAV.

Michael Niebler bevorzugt die Vorschläge aus der Studie, die für das Finanzministerium erstellt wurde. “Der vorgeschlagene bAV-Förderbeitrag würde insbesondere Arbeitnehmern mit geringem Einkommen helfen”, stellt er in der aktuellen Ausgabe von Vis-à-vis fest.

Er plädiert für angemessene Freibeträge bei der Anrechnung auf die Grundsicherung und zu einer Reduzierung der Belastung in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bei den Beiträgen. (vwh/ku)

Bild: Michael Niebler, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des AGV (Quelle: AGV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten