Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

GDV-Präsident Erdland: “Konjunkturelle Belebung ist nicht allein mit expansiver Geldpolitik zu schaffen.”

15.10.2014 – Erdland_150Mit einem Investitionsangebot reagiert der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Alexander Erdland, auf die Absenkung der Wachstumsprognose durch die Bundesregierung für 2014 von 1,8 auf 1,2 Prozent.

„Die deutliche Eintrübung der Wachstumsperspektiven in Deutschland und Europa zeigt, dass eine nachhaltige konjunkturelle Belebung nicht allein mit expansiver Geldpolitik zu schaffen ist. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt könnten private Investitionen in die öffentliche Infrastruktur wichtige Wachstumsimpulse geben und dem drohenden Abrutschen in die Rezession entgegen wirken. Wenn die Entscheidungsträger in Bund, Ländern und Kommunen geeignete Investitionsobjekte identifizieren und die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, kann sich auch die Versicherungswirtschaft an der Finanzierung langfristiger und nachhaltiger Infrastrukturprojekte beteiligen.“

Bild: GDV-Präsident Alexander Erdland. (Quelle: GDV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten