Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Für Tichy ist Deutschlandrente “DDR-Light”

18.01.2016 – Tichy_Ludwig_Erhardt_StiftungWirtschaftspublizist Roland Tichy warnt in der Bild am Sonntag vor der “Trick-Rente”. “Wie immer, wenn es vaterländisch klingt, wird’s am Ende für die Menschen teuer”, erläutert der Vorsitzende der Ludwig-Erhardt-Stiftung. Für ihn stellt ist aktuelle Projekt eine neue Zwangsrente, die auf dem Lohnzettel versteckt wird.

Roland Tichy erteilt der breit diskutierten Deutschlandrente eine deutliche Absage. “Warum soll die neue Staatsrente besser sein als die alte, wenn doch schon Riester und Rürup verbockt wurden”, fragt er.

Die Deutschlandrente ist für ihn eine Möglichkeit, wie der Staat an Geld kommt: “Hat die Deutschlandrente erst viele Milliarden angesammelt, fallen Politikern schnell viele gute Ideen ein, was sie damit machen können.” Seine Prognose fällt vernichtend aus: “Flüchtlinge, Energiewende, überall wird das Geld versickern, nur nicht bei Rentnern ankommen.” (vwh/ku)

Bild: Wirtschaftspublizist Roland Tichy (Quelle: Ludwig-Erhardt-Stiftung)

bestellen_vwh

Expert: Was wäre, wenn wir reich wären?, in VW 11/15 (Einzelartikel zu 3,81 Euro)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten