Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Fitch-Analyst: Lebensversicherer können Garantieversprechen fünf Jahre im Voraus erfüllen

31.07.2015 – Schmitt_Fitch“Insbesondere geschlossene Bestände würden bei fortwährend niedrigen Zinsen in Schieflage geraten”, sagt Fitch-Analyst Christoph Schmitt. Er sieht die Lage der Lebensversicherer zwar kritisch, nicht aber lebensbedrohlich: “Man sollte nicht außer Acht lassen, dass die Branche über annähernd 20 Prozent Bewertungsreserven verfügt.”

Schmitt führt im Interview mit dem Handelsblatt an, dass Lebensversicherer aktuell über Sicherheitsmittel verfügen, “die Garantieversprechen mindestens fünf Jahre im Voraus bedienen können.”

Kritisch sieht er – wie zahlreiche Branchenvertreter – die Zinszusatzreserve: “Der Aufwand für die Zinszusatzreserve könnte bereits mittelfristig zu Problemen führen.” Hier würde der Analyst eine auf längere Zeit verteilte Last sehr begrüßen.

Den Sicherheitsmechanismus Protektor hält er nur im Einzelfall für wirksam: “Weil Protektor aber von der Branche selbst finanziert wird, ist davon auszugehen, dass dessen Kapazität nach einer Vielzahl von Auffanglösungen an seine Grenzen stoßen würde.” (vwh/ku)

Bild: Fitch-Analyst Christoph Schmitt (Quelle: Fitch)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten