Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Fast-Failure-Kultur Gebot der Stunde

08.03.2016 – Digital_nion_sxcMehr Risikofreude und eine “Fast-Failure-Kultur” sind für Versicherer unerlässlich, um sich in rasant wandelnden Märkten zu behaupten, stellen Christian Kinder und Florian Mueller von Bain & Co. fest. Entschlossenes Handeln ist für die Versicherungsexperten das Gebot der Stunde.

“Ausgehend von einer gemeinsam getragenen Digitalisierungsstrategie, die die Richtung für das gesamte Haus vorgibt, gilt es Themen rasch zu starten und umzusetzen”, erläutern Christian Kinder und Florian Müller in ihrem Beitrag für das Business- und Managementmagazin Versicherungswirtschaft (Heft 03/16). “Die Hoffnung, das Risiko von Fehlentscheidungen und -investitionen durch eine Bündelung von Maßnahmen in einem großen Projekt minimieren zu können, ist trügerisch.” Dagegen sei die Gefahr, dadurch den Anschluss im Markt zu verlieren, sehr reell.

Tarifkalkulation und das Underwriting müsse zwar auch in Zukunft in langen Zeiträumen und vom Risiko her gedacht werden. Doch “wer zaudert, setzt die eigene Existenz aufs Spiel”, schreiben Kinder und Müller. (vwh/ku)

bestellen_vwh

Expert: Vieles möglich, vieles auch kompliziert. Mit neuen Geschäftsmodellen stellen sich Versicherer der Digitalisierung. Eine „Fast-Failure“-Kultur ist für Christian Kinder und Florian Mueller unerlässlich, in: VW 03/16 (Einzelbeitrag)

Bildquelle: Nion/ sxc

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten