Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Facebook und Co. nicht im Direkt-Geschäft

20.02.2015 – Versicherungen sind nicht die offensichtliche Wahl im Themenspektrum Social Media, sagt Carlo Bewersdorf, Head of Digital bei der Allianz. Social Media würden bei alltäglichen Gewohnheiten greifen. “Hier zeigen Sie ihren Freunden, worauf sie stolz sind.” Die Marke Allianz spricht den Kunden hier deshalb auch nicht direkt an.

Das Thema Social Media ist keines für das Direkt-Geschäft (siehe DOSSIER), wird bei der Allianz aber nicht ignoriert: “Wir trainieren unsere Vermittler hier allerdings”, sagt Carlo Bewersdorf. Die Allianz liefert dementsprechend Tools zur Unterstützung der Kundenkommunikation.

Als Beispiel führt Bewersdorf im Interview mit CMO.com einen Vermittler an, der ein großer Hundefreund ist. Dies habe er per Social Media seinen Freunden und Kunden unterbreitet und verkauft dank Kommunikation via Social Media mittlerweile deutschlandweit die meisten Tier-Versicherungspolicen.

Mit großem Aufwand suche man im Konzern die richtigen Leute, die sich via Facebook und Co. mitteilen wollen. Gezwungen werde keiner. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten