Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

EZB-Geldpolitik: “Erste Erfolge sind in Sicht”

04.09.2015 – Europaische Zentralbank Gebaude_by_Lupo_pixelio.deDie Europäische Zentralbank (EZB) hält den Leitzins weiterhin auf einem Rekordtief von 0,05 Prozent. Zudem solle der Anfang März 2015 gestartete Aufkauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren “falls nötig” über September 2016 hinaus verlängert werden. “Trotz aller Unkenrufe sind erste Erfolge dieser Politik schon in Sicht”, kommentiert Markus Demary, Senior Economist beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) die Entscheidung.

Demnach sei ein erster Erfolg des Programms bereits sichtbar: “Seit Beginn der umfangreichen Käufe scheint der Preisverfall gestoppt und die Inflationsrate im Euroraum ist auf zuletzt 0,2 Prozent wieder leicht gestiegen”, betont Demary. Zudem hätten sich zentrale Indikatoren für die Inflation verbessert haben, wie etwa die Geldmengenentwicklung.

Auch die Prognosen seien wieder optimistischer: “Die jüngste regelmäßige Befragung von Finanzmarktexperten durch die EZB ergab, dass sie ihre Aussichten leicht nach oben korrigiert haben. Für das Jahr 2016 erwarten sie eine Inflationsrate von 1,3 Prozent und für das Jahr 2017 sogar 1,6 Prozent. Immer weniger Experten erwarten eine anhaltende Deflation”, erläutert der IW-Experte. (vwh/td)

Bild: Europäische Zentralbank (Quelle: Lupo / pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten