Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Experte: Westen nicht auf Ebola vorbereitet

20.10.2014 – Eckart_UNi_HeidelbergBei schneller Verbreitung des Ebola-Virus im Westen, würden sich westliche Gesellschaften weitgehend unvorbereitet zeigen. Medizinhistoriker Wolfgang Uwe Eckert sieht für diesen Fall “deutliche Panik in der Bevölkerung, wahrscheinlich Gewalttätigkeiten, öffentliche Aufruhr” voraus.

Im Interview mit dem Deutschlandfunk sieht Wolfgang Uwe Eckert Ausbildungsstand und die Sicherheitsvorkehrungen in vielen Krankenhäusern als nicht ausreichend. Beispielsweise brauche man für die Versorgung eines Ebola-Patienten täglich etwa 100 Schutzanzüge für das Personal. Es sei nicht klar, wie man das ökonomisch aufrecht erhalten wolle.

“Die Tatsache, dass Politiker anfangen, sich Sorgen über die Grundversorgungssituation zu machen, spricht dafür, dass hier Dinge nicht geklärt sind und Dinge nach Handlungsbedarf rufen.”

Bildquelle: Uni Heidelberg

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten