Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ergo treibt Expansion in Südostasien und Osteuropa voran

18.08.2014 – jochen-messemer-150Die Ergo will im internationalen Geschäft vor allem in Asien und Osteuropa wachsen. In Osteuropa hat der Versicherer mit dem Aufbau eines Agenturvertriebs in Kroatien begonnen. In Südostasien stehen die Zielmärkte Indonesien, Thailand und Malaysia auf der Expansionsagenda. Der Zuwachs soll vor allem organisch sein. Weitere Übernahmen schließt Ergo-Vorstand Jochen Messemer im Sommerinterview mit VWheute nicht aus.

VWheute: Herr Messemer, wir wollen mal nachhaken. In der Ausgabe 3/2014 der Versicherungswirtschaft kündigten Sie an, neben der Shandong Provinz in China, Vietnam und Indien in weitere asiatische Länder eintreten zu wollen. Wie steht es um die Pläne aktuell?

Jochen Messemer: Wir kommen wie geplant voran. Vor wenigen Wochen haben wir den Schaden/Unfall-Versicherer SHC Insurance in Singapur übernommen. Damit haben wir ein wichtiges Etappenziel für den Ausbau unseres internationalen Geschäfts erreicht. Zum einen ermöglicht uns diese Übernahme den Zugang zum hoch attraktiven Versicherungsmarkt in Singapur. Zum anderen schaffen wir eine Basis für die weitere Expansion in Südostasien. Dort wollen wir das Geschäft mit Schaden-/Unfallversicherungen ausbauen. Zu unseren weiteren Zielmärkten gehören beispielsweise Indonesien, Thailand und Malaysia.

Was sind Ihre Prioritäten im zweiten Halbjahr 2014?

Ein Schwerpunkt liegt sicher darauf, SHC Insurance in die Ergo Versicherungsgruppe zu integrieren. Außerdem wollen wir auf den Lebensversicherungsmärkten in Indien und China weiter vorankommen. In der chinesischen Provinz Shandong hat unser Joint Venture Ergo China Life im September 2013 mit dem Verkauf von Lebensversicherungen begonnen. Dort sind wir derzeit dabei, den Vertrieb weiter auszubauen. Zudem konzentrieren wir uns darauf, das Sachversicherungsgeschäft in Osteuropa weiter zu stärken. In Kroatien beispielsweise haben wir kürzlich damit begonnen, einen Agenturvertrieb aufzubauen.

Was sind Ihre Visionen für 2014/15?

Unser Ziel im internationalen Geschäft ist es, vor allem auf den aufstrebenden Märkten in Asien und in Osteuropa weiter profitabel zu wachsen – vor allem organisch, aber auch mit Hilfe einzelner Übernahmen. Eine bedeutsame Rolle wird dabei auch unserem internationalen Rechtsschutzgeschäft unter der Marke D.A.S. zukommen. Dieses ist sehr profitabel und bietet großes Potenzial für weiteres Wachstum.

Ihre persönlichen Wünsche für den Rest des Jahres?

Egal ob Naher Osten, Afrika oder Asien: Die derzeitigen Konflikte, Kriege und andere Katastrophen in vielen Teilen der Welt bedeuten vor allem großes Leid für die dortigen Menschen. Wenn man sich dies vor Augen führt, müssen wir sehr dankbar sein, dass wir hier zu Lande ruhige Urlaubstage verbringen können. Ich wünsche mir, dass sich die Lage in den Krisenregionen der Welt entspannt und die Not der Bevölkerung gelindert wird.

Wo verbringen Sie oder haben Sie in diesem Jahr Ihren Sommer-Urlaub verbracht?

Meinen Urlaub habe ich schon hinter mir. Wir waren mit der Familie in Südfrankreich. Ein wenig Kultur, Sport, lesen und fröhliche Treffen mit vielen Freunden – für solche entspannten Tage und Stunden bin ich sehr dankbar.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteurin Silvia Ellinger.

Foto: Jochen Messemer ist Vorstand bei Ergo und für das internationale Geschäft verantwortlich. (Quelle: Ergo)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten