Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Ergo-Chef Oletzky: “Kein Blatt Papier zwischen Mutter und Tochter”

07.08.2015 – ergo_oletzky_munichre_bilanzpk_155Die gestrige Bilanzpressekonferenz zur Vorstellung der Halbjahreszahlen der Munich Re war für Torsten Oletzky die letzte als Vorstandsvorsitzender der Munich Re-Tochter Ergo. “Rein persönliche Gründe” gab Oletzky als Motiv für seinen Rückzug an. Sein Verhältnis zur Münchener Mutter sei stets sehr gut gewesen, zwischen beiden Unternehmen “passe kein Stück Papier”.

Auf die Frage nach der Zukunft der Lebensversicherung im Portefeuille der Ergo sagte Oletzky: “Bis zum 15. September – keine Veränderung!”

Bild: Torsten Oletzky, Ergo-Vorstandsvorsitzender. (Quelle: ak)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten