Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Ergo Austria: Vorstandsvorsitzende legt Mandat nieder

24.07.2014 – Stadler_Ergo_AustriaElisabeth Stadler scheidet Ende August aus der Ergo Austria International AG aus. Ihr Mandat als Vorstandsvorsitzende der Holding legt sie zum Ende Juli nieder. Ihre Funktion übernimmt vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrates Thomas Schöllkopf neben seiner Tätigkeit als Vorstandsmitglied der Ergo International AG.

Elisabeth Stadler hat ihre Funktion bei Ergo im November 2009 mit der Zielsetzung übernommen, die unter verschiedenen Marken firmierenden Gesellschaften neu zu strukturieren und einheitlich unter der Marke Ergo aufzustellen. Alle wesentlichen Aufgaben der Neupositionierung sind abgeschlossen. Innerhalb von vier Jahren wurden insgesamt 13 Gesellschaften in Österreich und den ausländischen Tochtergesellschaften der Holding zusammengeführt. Mit April 2012 wurde mit der Positionierung der Marke Ergo in Österreich begonnen. Die IT-Systeme wurden umgestellt und neue technische Unterstützungen für alle Vertriebspartner erfolgreich installiert. „Ich habe mit Ergo die Chance ergriffen, den Weg für die Positionierung einer neuen Versicherungsmarke aufzubereiten. Dank der Unterstützung und dem hohen Engagement meiner Mitarbeiter haben wir ein extrem ambitioniertes Programm in einer sehr kurzen Zeit erfolgreich umgesetzt. Ich nehme jetzt die Chance wahr, mich neuen Herausforderungen zu widmen“, erklärt Elisabeth Stadler.

Diese Entscheidung wurde laut Pressemitteilung gemeinsam und im Einvernehmen mit den Eigentümern der Ergo Austria getroffen. „Frau Stadler hat einen sehr hohen Anteil daran, dass unsere verschiedenen Unternehmen, Kulturen und Unternehmensprozesse zu einer neuen Einheit unter der Marke Ergo geformt wurden“, betont Thomas Schöllkopf, derzeitiger Aufsichtsratsvorsitzender. Er behält seine Vorstandsfunktion im Management der Ergo International AG in Düsseldorf und wird voraussichtlich die Funktion des Vorstandsvorsitzenden der Ergo Austria übernehmen. Seine Nachfolge als Aufsichtsratsvorsitzender der Ergo Austria soll zeitnah neu geregelt werden.

Elisabeth Stadler, Jahrgang 1961, ist seit mehr als 30 Jahren in der Versicherungsbranche tätig. Die vergangenen elf Jahre hat die studierte Versicherungsmathematikerin in Vorstandsfunktionen verbracht. Anfang Mai wurde ihr für ihre langjährigen Verdienste um die Vermittlung von Versicherungsfachwissen der Berufstitel Professorin verliehen. (vwh)

Foto: Elisabeth Stadler verlässt die Ergo Austria (Quelle: Ergo)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten