Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Elke König als Kandidatin für die EU-Abwicklungsbehörde

08.12.2014 – elke-koenig-150Die Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), Elke König, ist von der EU-Kommission für den Vorsitz der neuen europäischen Abwicklungsbehörde für Banken vorgeschlagen worden. Das Europaparlament muss den Vorschlag zunächst noch billigen, bevor der Rat sie schließlich mit qualifizierter Mehrheit ernennen kann. Der Vorsitz wird zunächst für drei Jahre vergeben.

Neben der Bafin-Chefin wurden der Finne Timo Löyttyniemi als stellvertretender Vorsitzender, der Italiener Mauro Grande als Strategiechef, sowie der Spanier Antonio Carrascosa, die Niederländerin Joanne Kellermann und der Franzose Dominique Laboureix als Planungsdirektoren vorgeschlagen.

Mit dem neuen europäischen Abwicklungsmechanismus will die EU große Banken abwickeln, die in finanzielle Schieflage geraten sind. Dabei sollen die Steuerzahler und die Wirtschaft so wenig wie möglich belastet werden, so die EU-Kommission. (vwh/td)

Bild: Elke König (Quelle: Schafgans DGPh / Bafin)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten