Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Eiopa-Chef Bernardino glaubt an die Lebensversicherung

18.07.2014 – gabriel-bernardino-150Gabriel Bernardino, Vorsitzender der europäischen Aufsichtsbehörde für die Versicherungswesen und die betriebliche Altersvorsorge (Eiopa), hat sich in seiner Rede auf der Handelsblatt-Tagung zum Thema “Neue Entwicklungen in der Versicherungsaufsicht” Anfang dieser Woche zuversichtlich zur Zukunft der Lebensversicherung gezeigt. Die Einführung von Solvency II sollten die Unternehmen als Chance für ein besseres Risikomanagement nutzen.

“I strongly believe that the implementation of this new risk-based framework will have a positive impact on the future of life insurers. We need a robust framework that prices correctly any options embedded in the contracts and captures the true economic reality of the asset and liability position of insurers. We need to recognise that guarantees have a price.

We believe that thanks to the long-term guarantee measures captured in the Solvency II regime, insurers will develop new kinds of products and will better price the options and guarantees involved. We need to continue to see changes in product design in order to adjust the mix of business. The matching adjustment regime can be used to deliver products with specific guarantees.

I believe in the future of life insurance.”

Die vollständige Rede Bernardinos unter beigefügtem Link. (vwh)

Bild: Gabriel Bernardino ist ein portugiesischer Mathematiker und seit Januar 2011 Chef der Eiopa. (Quell: Eiopa)

Link: The future of life insurance, Solvency II and investment strategies (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten