Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Dobrindt will Ethik-Kommission für autonome Autos

24.05.2016 – Dobrindt_BMVIBundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geht es um “ethische Fragen beim Paradigmenwechsel vom Autofahrer zum Autopilot.” Dafür will er eine Kommission ins Leben rufen, die erarbeitet, wie die Algorithmen in selbstfahrenden Autos für mögliche Risikosituationen programmiert werden sollen.

Ein entsprechendes Strategiepapier will Alexander Dobrindt heute bei der Kabinettsklausur in Meseberg vorstellen, wie die dpa berichtet. Vertreter aus Wissenschaft, Auto- und Digitalbranche sollen an den Leitlinien mitarbeiten. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Verkehrsminister Grundregeln fürs autonome Fahren angekündigt.

Im April hatte das Kabinett den rechtlichen Rahmen für das automatisierte Fahren beschlossen. Demnach dürfen Computer tatsächlich selbständig Fahren. Allerdings müssen sie jederzeit vom Fahrer übersteuert oder abgeschaltet werden können. Versicherer haben aktuell keine Antwort auf Fahrerassistenzsysteme, lautet eine Diagnose von Versicherungsrechtler Tobias Hammel. (vwh/ku)

Bild: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). (Quelle: BMVI)

- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten