Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Digitalisierung ist nicht über Nacht geboren

05.03.2015 – Digital_nion_sxcDie Digitalisierung ist nicht über Nacht geboren, sondern hat sich vielmehr über die letzten Jahre entwickelt, sagt Carsten Hentrich, Experte für Geschäftsprozesse und Director bei PricewaterhouseCoopers (PwC). So haben manche Branchen bereits vor einigen Jahren die volle Wucht den Trend mit voller Wucht zu spüren bekommen, während die Versicherungsbranche lange Zeit die rote Laterne trug.

Vielmehr gebe es vier Wellen der Digitalisierung, so Hentrich. “In der ersten Welle nutzen Unternehmen Online-Kanäle und Online-Werbung, um ihren Absatz zu unterstützen”, so der Experte in einem Interview mit der Mittelstandsinitiative digitalize your business. Der Kunde rücke dann in der zweiten Welle in den Mittelpunkt.

Die dritte Welle definiere schließlich die “Digital Identity”: “Kunden benennen ihre Bedürfnisse konkret und werden vor allem durch Social Media langfristig eingebunden”, erläuterte Hentrich. In der vierten Welle entstünden dann regelrechte “digitale Ökosysteme”: “Nicht mehr die Produkte, sondern die Kunden stehen im Mittelpunkt der Unternehmen”. Dabei würden Dienstleistungen und Produkte aus verschiedenen Branchen in einem Partnernetzwerk gebündelt, so der PwC-Experte. (vwh/td)

Bildquelle: Nion/sxc

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten