Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Datenklau bedroht Mittelstand

30.04.2015 – Brack_Protected_Networks“Die Bedrohung von innen ist die wirkliche Gefahr für das firmeninterne Know-how”, erklärt Sicherheits-Experte Stephan Brack. Er sieht durch Datenklau die Maschinenbau-Branche in Gefahr. Dem Faktor Mensch würde gerade in den IT-Abteilungen des Mittelstands noch viel zu wenig Bedeutung zugesprochen, wenn es um IT-Sicherheit geht.

“Gerade der erfindungsreiche und wissensstarke Maschinenbau Made in Germany bietet Spionen exakt die Informationen, die dann meistbietend den Besitzer wechseln können. Sobald es um die Sicherheit solcher brisanten Infos geht, sollten sich Unternehmen immer bewusst sein: Der eigene Mitarbeiter kommt immer noch am besten an die Daten, die wirklich spannend sind”, warnt Stephan Brack, CEO der Protected Networks GmbH.

“Auch unsere Untersuchungen kommen immer wieder zu dem Ergebnis, dass mangelnde interne Strukturen und ein laxes Sicherheitsmanagement wirtschaftliche Verluste in die Höhe katapultieren können”, sagt Brack.

Laut aktueller hauseigener Untersuchung messen 82 Prozent dem Faktor Mensch im Sicherheitsmanagement noch zu wenig Bedeutung zu. Und das, obwohl 46 Prozent der befragten IT- und Sicherheitsprofis davon ausgehen, dass Arbeitnehmer genau diese wirtschaftlichen Schäden in vollem Bewusstsein verursachen. (vwh/ku)

Bild: Stephan Brack, CEO der Protected Networks GmbH (Quelle: Protected Networks)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten