Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Cybersicherheit: Auf der Wiesn wegen Youtube ruhiger

02.10.2014 – Sigulla_HDIDie Kundenzahl und die Prämieneinnahmen sind im Bereich der Cyber-Risiken noch überschaubar, stellt HDI-Vorstand Stefan Sigulla fest. 50 neue Interessenten gäbe es aber bereits. Im Blick vor allen Dingen hier: die Fabrik der Zukunft, Industrie 4.0

Gegenüber Journalisten erklärte Stefan Sigulla weiter, das HDI Gerling Industrie seite einem Jahr in diesem Segment aktiv ist. Industrie 4.0. und deren Gefährdung durch Cyber-Kriminelle müsse erkannt und reduziert werden. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, müsse das Gefährdungspotenzial aufgedeckt werden. Alle technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen sind laut Sigulla zu ergreifen:

“Es gibt keine hundertprozentige Sicherheit, aber der Transfer von Risiken zu einer Cyber-Versicherung ist ein wichtiger Baustein. Es erspart dem Unternehmen, eigenes Risikokapital zu bilden”, sagte Sigulla.

„Wir können uns nicht vom Netz nehmen.“ Zum Thema Cyber-Sicherheit gab Sigulla seine Beobachtungen vom Oktoberfest zum besten: “An den Unternehmens-Stammtischen ist es ruhiger geworden. Es wird nicht mehr auf den Tischen getanzt, weil alle die Smartphones fürchten, deren Bilder am nächsten Tag auf YouTube zu sehen sind.“ (cs)

Tags: , ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten