Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Botermann: Auswirkungen des LVRG sind “Nicklichkeiten”

28.04.2015 – hallesche_botermannWalter Botermann, Vorstandschef des Alte Leipziger-Hallesche Konzerns, hat die Diskussion um die Auswirkungen des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) kritisiert. So seien dessen Folgen auf die Provisionslandschaft lediglich “Nicklichkeiten”. Vielmehr bedarf es einer klaren Positionierung sowie Offenheit in der Zusammenarbeit mit den Vertragspartnern.

Gleichzeitig brach Botermann auf der VGA-Jahreshauptversammlung in Oberursel eine Lanze für die “unschlagbaren Altersversorgungssysteme” der Lebensversicherungen, deren Ertrag – wie auch alle anderen seriösen Kapitalanlagen – durch die Niedrigzinsphase geschmälert werden.

Zudem warnte der Vorstandschef vor ideologischen Betrachtungen bei der Nahles-Rente. Dabei kritisierte er, dass bestehende Einrichtungen bei den Vereinbarungen nicht mit einbezogen würden. In diesem Zusammenhang verwies er auch auf die hohen Eigenkapital- und Solvabilitätsanforderungen bei der Gründung von Versorgungseinrichtungen. (vwh/td)

Bild: Walter Botermann, Vorstandschef der Alten Leipziger – Hallesche (Quelle: Hallesche

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten