Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Berufsunfähigkeitsversicherung: “Versicherungsunternehmen wollen leisten!”

02.10.2014 – generali_rettkowski_150“Zum Vorwurf, Versicherer würden Zahlungen systematisch verzögern oder ablehnen, kann ich Ihnen sagen, dass wir gar kein Interesse daran haben können, berufsunfähigen Kunden die Leistung vorzuenthalten. Im Gegenteil, genau dann kann der Versicherer sein Leistungsversprechen aus dem Beratungsgespräch wahrmachen” sagt der Arzt und Betriebswirt Alexander Rettkowski, in Diensten der Generali, im Interview mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Auf die Frage, welche Innovationen der Berufsunfähigkeitsversicherung sich in den vergangenen Jahren besonders gut entwickelt haben antwortet Rettkowski: “In den vergangenen Jahren wurden insbesondere für jüngere Kunden günstige Einsteigertarife entwickelt. Ich halte dies für eine sehr gute Sache, denn zum einen kann der Beitrag hier über viele Jahre verteilt werden und ermöglicht günstige Einstiegsprämien. Zum anderen sind Menschen in jungen Jahren normalerweise deutlich gesünder und können daher fast immer zu Normalbedingungen versichert werden.

Auch der Versicherungsumfang wurde permanent erweitert. So finden sich mittlerweile viele sinnvolle Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Umorganisationshilfen, Überbrückungsgelder oder Starthilfen bei notwendigen beruflichen Veränderungen in den Produkten. Und ganz generell sind die Versicherungsbedingungen – das berühmte Kleingedruckte – heute wesentlich verständlicher formuliert.”

Das vollständige Interview, geführt im Rahmen der GDV-Themenwoche Berufsunfähigkeit, unter beigefügtem Link.

Bild: Alexander Rettkowski, Bereichsleiter Leistungs- und Risikoprüfung, Generali Lebensversicherung AG. (Quelle: Generali/GDV)

Link: “Versicherungsunternehmen wollen leisten!”

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten