Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Beratungsstandards statt Finanzmarktwächter

01.04.2015 – Tilmes_FBSP“Der Finanzmarktwächter ändert nichts an der Tatsache, dass es zu wenig wirklich gut ausgebildete Berater gibt und oftmals nicht ethisch einwandfrei im Kundeninteresse beraten wird.” Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board FPSB Deutschland, kritisiert den jüngst von Verbraucherminister Heiko Maas (SPD) vorgestellten Frühwarnsystem als nicht zielführend.

Fast jeder Haushalt würde laut Bundesverband der Verbraucherzentralen “mindestens ein nicht bedarfsgerechtes Anlageprodukt“ vorweisen. Für den FPSB Deutschland sind die Ergebnisse nicht überraschend: “Es hakt hierzulande an der Qualität der Beratung”, sagt Tilmes. Hier will der FPSB vorangehen und mit strengen Standesregeln Maßstäbe setzen.

“Wenn alle Sparer und Anleger entsprechend beraten werden, ist der neu installierte Finanzmarktwächter überflüssig“, lautet Das Fazit von Tilmes. (vwh/ku)

Bild: Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board FPSB Deutschland (Quelle: FPSB)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten