Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bätes Big Bang: Digitales Bündnis mit China

25.11.2015 – Baete_ScreenDie Allianz hat sich mit dem Suchmaschinendienst Baidu verbündet. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte hat dies beim Investorentag des Versicherers bestätigt. “Damit erreichen wir 90 Prozent der chinesischen Internetnutzer”, sagte er zum Joint Venture mit dem chinesischen Gegenstück zu Google. Die entsprechenden Verträge sind bereits unterschrieben.

Gemeinsam mit dem chinesischen Finanzinvestor Hillhouse Capital will die Allianz mit Baidu einen Online-Versicherer in China aufbauen. Wegen staatlicher Restriktionen halte die Allianz am neuen Unternehmen lediglich 20 Prozent.

Vorerst will sich die Allianz auf den Vertrieb von Sachversicherungen konzentrieren, erklärte Bäte zur Partnerschaft mit Baidu. Er sieht bis 2020 im chinesischen Markt für Onlineversicherungen Prämienpotenzial von mehr als 100 Mrd. Euro.

Nutzen für den Versicherer darüber hinaus: “Wir haben dabei Zugriff auf Analytics und Surfverhalten”, sagte Bäte bei der Vorstellung der neuen Unternehmensstrategie in München. Im Erfolgsfall wäre China nur der Anfang (siehe DOSSIER). (ku)

Bild: Allianz-CEO Oliver Bäte beim Investors Day in München. (Screenshot: vwh)

Tags:
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten