Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Altersvorsorge wird in fünf Jahren deutlich anders aussehen”

05.10.2015 – Morgenstern_DIAVon Klaus Morgenstern, Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge. In fünf Jahren wird die Altersvorsorge zumindest in Teilen deutlich anders aussehen. Die klassischen Garantien befinden sich heute schon auf dem Rückzug, sie werden noch weiter in den Hintergrund treten. Die Altersvorsorge wird stärker auf Sachwertanlagen fokussiert sein, weniger auf fremde Schulden.

Außerdem werden Alternativen zur bloßen Kapitalleistung und Rentenzahlung anzutreffen sein, die optional auch Dienst- und Sachleistungen zusagen. Im Alter kommt es letztendlich darauf an, bestimmte Bedürfnisse zu erfüllen: Wohnen, Versorgung, Pflege, Mobilität, Kommunikation, Teilhabe.

Die – unter Umständen zu geringe – Rentenleistung nützt zum Beispiel einem Älteren im ländlichen Raum nichts, wenn der Discounter im Ort geschlossen hat, der nächste Arzt in 40 Kilometer Entfernung praktiziert, es keine Filiale der Sparkasse mehr gibt und der Bus zweimal in der Woche zur Kreisstadt fährt. Altersvorsorge muss am Ende mehr als nur Geld sein (siehe DOSSIER).

Bild: DIA-Sprecher Klaus Morgenstern (Quelle: DIA)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten