Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Altern macht Angst”

05.11.2013 – rentner-33Wie alle Veränderungen, die man nicht beeinflussen kann und deren Konsequenzen man nicht so recht abschätzen kann, wird auch das Altern vor allem als Bedrohung empfunden. Über diese Erkenntnis ihrer Fachdisziplin klärte Susanne Schuett, promovierte Psychologin am Institut für Angewandte Psychologie an der Universität Wien, die Zuhörer bei der 14. Jahresveranstaltung des BWV München mit dem Motto “Generationen-Management im Spannungsfeld von Mensch, Arbeit und Gesellschaft” auf.

Die gängige menschliche Reaktion bei allen derartigen Angstthemen sei, sich lieber erst gar nicht damit zu beschäftigen. Erstaunlicherweise verhielten sich Unternehmen in ihrem Personalmanagement bisher jedoch weitgehend genauso, wundert sich Christoph Schmallenbach, Mitglied des Vorstandes der Generali Deutschland Holding. Die Versicherer machten da keine Ausnahme, obwohl sie im Umgang mit Risiken, einschließlich jenen die aus der demographischen Entwicklung folgen, schon aufgrund ihres Geschäftsmodells eigentlich bestens vertraut seien. Mehr zum Thema Demographie-Management und Konsequenzen für die Versicherer im neuen Heft der Versicherungswirtschaft Heft Nr. 21/2013.

Foto: Die Gesellschaft ist im Umbruch, zielgerichtetes Handeln ist gefragt. (Quelle: vvw)

Link: Inhaltsverzeichnis Versicherungswirtschaft

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten