Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

AllianzGI Anlagemanager: “Zinsen steigen in drei bis fünf Jahren leicht an”

01.10.2013 – Karl-happeKarl Happe, Chefanleger Versicherungen bei Allianz Global Investors (AllianzGI) rechnet innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre mit leicht steigenden Zinsen. Im Interview mit der Wirtschaftswoche sagte Happe aber auch: “Wir sind in einer Ära der finanziellen Repression. Staaten werden versuchen, ihre Verschuldung durch negative reale Zinsen, also Zinsen unterhalb der Inflationsrate, zu entwerten”, auf Kosten der Lebensversicherten.

Zum negativen Effekt von Solvency II auf das Anlageverhalten der Versicherer ergänzt Karl Happe in dem Gespräch mit dem Blatt: “Das geplante neue Regelwerk Solvency II sagt, dass Versicherer Risikokapital für den Fall aufbauen müssen, dass eine Geldanlage ausfällt. Für Staatsanleihen [...] müssen sie das nicht. Die Staaten schaffen also ein Regelwerk, das Investoren nötigt, zu unrealistischen Preisen in ihre Staatsanleihen zu investieren. Wenn sie die freie Wahl hätten, würden Versicherer anders anlegen.” Man darf vermuten, mehr in Aktien.

Foto: Karl Happe, Chefanleger Versicherungen bei Allianz Global Investors würde gerne anders investieren (Quelle: Happe)

Link: WiWo Inhalt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten