Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Allianz und FC Bayern wollen gemeinsam expandieren

14.02.2014 – joseph-gross-150Im Handelsblatt-Interview mit dem Marketing-Chef der Allianzerläutert Joseph Kumar Gross die Beweggründe des Unternehmens, sich als dritter Player im Bunde neben Audi und Adidas substanziell mit 110 Mio. Euro am Deutschen Rekordmeister FC Bayern München zu beteiligen. Versichertengelder seien nicht investiert worden, so Gross, aber Aktionärsgeld.

“Die Beteiligung am FC Bayern München ist ein wohlüberlegtes Investment in unsere Marke”, so Gross, ausserdem wolle man “die Partnerschaft auf ein neues Niveau bringen und beispielsweise die Expansion der beiden Marken in USA und Asien gemeinsam vorantreiben. Zudem sichern wir uns die Namensrechte an der Allianz-Arena bis 2041.”

Compliance-Komplikationen, weil sich der Präsident des FC Bayern München, Ulrich Hoeneß vom 10. bis zum 13.03.2014 vor der 5. Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts München II in einer Hauptverhandlung wegen Steuerhinterziehung verantworten muss, sieht das Unternehmen nicht.

Bild: Joseph Gross sieht keine Probleme in einem FC Bayern Engagement. (Quelle: Allianz)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten