Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Allianz: Auf Zimmerer folgt Thallinger

11.03.2016 – guenther_thallinger_allianzGünther Thallinger (44) ist mit Wirkung zum 1. Januar 2017 in den Vorstand der Allianz SE berufen worden. Wie der Versicherer mitteilte, wird er die Verantwortung für das Investment Management sowie den Fachbereich Globale Lebens- und Krankenversicherung von Maximilian Zimmerer (57) übernehmen, dessen Vorstandsmandat zum 31. Dezember 2016 endet.

Thallinger ist zurzeit Vorstandsvorsitzender der Allianz Investment Management SE und erhält einen Vertrag bis 31. Dezember 2019. Zimmerer selbst will mit Ablauf seiner Amtszeit in den Ruhestand gehen. “Max Zimmerer ist seit fast dreißig Jahren eine wichtige Kraft für die Gruppe. Er steuert unser Investment Management erfolgreich durch ein in letzter Zeit immer schwieriger werdendes Marktumfeld. Er ist auch verantwortlich für die Neupositionierung unseres Lebensversicherungsportfolios und unterstützt damit die Erneuerungsagenda der Allianz”, kommentiert Allianz-Chef Oliver Bäte die Entscheidung.

Gleichzeitig ist Jacqueline Hunt (47) vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Juli 2016 in den Vorstand der Allianz SE berufen worden. Sie wird künftig das Asset Management und das Lebensversicherungsgeschäft in den USA verantworten. Hunt tritt damit die Nachfolge von Jay Ralph (57) an, der nach Allianz-Angaben auf eigenen Wunsch ausscheidet, um seiner Familie mehr Zeit widmen zu können. Hunt war zuletzt Vorstandsvorsitzende von Prudential Großbritannien, Europa und Afrika. Ihre Berufung erfolgt ebenfalls bis zum 31. Dezember 2019. Sie ist zudem nach Helga Jung die zweite Frau in dem Führungsgremium der Allianz SE. (vwh/td)

Bild: Günther Thallinger wird neuer Investmentvorstand der Allianz (Quelle: Allianz)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten