Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Aktuarvorsitzender Fürhaupter: “Kein Todesstoß”

31.01.2014 – fuerhaupter-150Im Interview mit der Börsen-Zeitung antwortet Rainer Fürhaupter, Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Bayern und seit 2013 Vorsitzender der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) auf die Frage, welche Auswirkung die von der DAV empfohlene Absenkung des Höchstrechnungszinses auf 1,25 Prozent auf das Neugeschäft habe und ob damit dem deutschen System der Lebensversicherung der “Todesstoß” versetzt würde, wie es der Präsident des Bundes der Versicherten (BdV), Axel Kleinlein, behauptet hatte:

Aktuar_4_2013_Umschlag_rz“Von Todesstoß kann überhaupt keine Rede sein. Der Höchstrechnungszins ist eine wichtige, aber nicht die entscheidende Größe für den Abschluss einer Lebensversicherung. Er lag zu allen Zeiten deutlich unterhalb der Gesamtverzinsung (2013 circa 3,6 Prozent und 2014 circa 3,4 Prozent laufende Verzinsung) und in fast der Hälfte aller Jahre in den vergangenen 50 Jahren unterhalb der Inflationsrate. Es kommt für die Lebensversicherung darauf an, ihr Kollektiv und ihr Partizipationsprinzip in den Mittelpunkt zu stellen”, so Fürhaupter weiter.

50 Seiten dichtes Material rund um alle Fragen der Versicherungsmathematik bietet die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins Der Aktuar, hier geht es zur Themenübersicht und zur Einzelheftbestellung. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten