Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

230.000 Einwohner: Plant Hartz-IV-Erfinder das größte Altersheim der Welt?

23.03.2015 – hartz_Peter_56632247_dpaEine altersgerechte Stadt für 230.000 Menschen soll nordöstlich von Peking entstehen. Das Konzept dafür hat Peter Hartz erstellt. Die Pläne des Vertrauten der Schröder-Regierung sollen von deutschen Bauunternehmen in die Realität umgesetzt werden.

In China wird die Zahl der über 65-Jährigen in den kommenden 15 Jahren von 125 Millionen auf 250 Millionen steigen, berichtet die Wirtschaftswoche. Am Rande der 2,3 Millionen-Metropole Yinkou, nordöstlich von Peking, will der Textilindustrielle Yao Tinzai groß in altersgerechtes Wohnen investieren.

Bauen soll die Häuser der deutsche Gips- und Baustoffhersteller Knauf, wie Wiwo herausgefunden haben will. Die Vorplanung stammt vom Frankfurter Architektenbüro Speer. Die Kosten sollen sich durch Fertigbauweise im Vergleich zur herkömmlichen Bauweise um bis zu 70 Prozent auf rund 430 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche senken lassen, so Knauf-Chef Manfred Grundke. (vwh/ku)

Bild: Der ehemalige VW-Vorstand und Sozialreformer Peter Hartz. (Quelle: dpa)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten