Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Zurich holt früheren Generali-Vorstand Utecht

30.11.2017 – . Torsten Utecht_Vorstand Finanzen der Zurich Gruppe DeutschlandDie Zurich Deutschland hat einen neuen Mann der Zahlen: Torsten Utecht (49) wird zum 1. April 2018 neuer Finanzvorstand. Er folgt damit auf Carlos Schmitt, der das Unternehmen im kommenden Jahr nach über vierzehnjähriger Zugehörigkeit verlassen und in den Ruhestand gehen wird. Der neue CFO kommt von der Generali.

Mit der Personalie hat der Aufsichtsrat die dann entstehende Vakanz durch Schmitts Abgang vorab gefüllt. Utecht wird bereits zum 1. Januar 2018 in den Vorstand der Zürich Beteiligungs-AG berufen – zunächst ohne Ressortverantwortung. Der Diplom-Volkswirt und -Kaufmann soll sich “schrittweise in sein neues Verantwortungsgebiet einarbeiten”. Zuletzt war bei der Generali als Finanzvorstand tätig.

“Als Mitglied des Vorstandsteams der Zürich Beteiligungs-AG wird er dazu beitragen, dass wir unseren Weg zu stärkerer Kundenorientierung, konsequenterer Simplifizierung und mehr Innovationen erfolgreich weiter gehen werden”, sagt Marcus Nagel Vorstandsvorsitzender von Zurich in Deutschland. “Carlos Schmitt danke ich ausdrücklich für seine hervorragende Arbeit in unserem Vorstandsteam und sein langjähriges großes Engagement für die Zurich Gruppe Deutschland.”

Der neue Mann schied bereits im April bei der Generali aus. Zum Abschied gab es warme Worte vom Unternehmen, aber hinter vorgehaltener Hand auch Stimmen, dass der Abschied mit dem (geplanten) Umbau der Generali zusammenhängen würde. Ab dem Jahr 2018 kann Utecht sein Können bei der Zurich beweisen. (vwh/mv)

Bild: Torsten Utecht (Quelle: Zurich)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten