Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Wiebke Köhler wird Axa-Personalvorstand

24.10.2017 – wiebke_koehler_axaAxa Deutschland bekommt einen neuen Personalvorstand. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Finanzaufsicht soll Wiebke Köhler spätestens zum 1. Februar 2018 ihre neue Position wahrnehmen. Die studierte Diplom-Kauffrau folgt damit Astrid Stange nach, die bereits am 1. Oktober zum Mutterkonzern nach Paris wechselte.

Köhler kommt von der Personalberatung Heidrick & Struggles, wo sie seit 2013 als leitende Partnerin die Marktsegmente Insurance in DACH sowie Travel & Logistics verantwortet. In dieser Funktion berät sie Versicherungsunternehmen vor allem bei der Besetzung des Topmanagements.

Ihre berufliche Laufbahn als Unternehmensberaterin begann sie bei Roland Berger & Partner und wechselte später als Global Vice President Marketing & CRM zu Swiss Airlines in Zürich. Weitere Stationen waren McKinsey & Company sowie die Personalberatung Egon Zehnder. In ihrem Ressort soll sie sowohl für sämtliche Personalthemen der Axa als auch die Umsetzung des “New Way of Working” (NWoW) verantwortlich zeichnen.

“Mit New Way of Working holen wir die Versicherung der Zukunft in die Gegenwart. Die neuen Arbeitswelten sind der physische Ausdruck für ein neues Denken im Konzern und Teil unseres Kulturwandels. Die Digitalisierung verändert zudem die Tätigkeitsprofile, die wir bei AXA brauchen. Mit Wiebke Köhler konnten wir eine ausgewiesene Expertin des digitalen Kulturwandels für uns gewinnen, die die nötigen Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringt, um diese Herausforderungen anzugehen”, kommentiert Deutschlandchef Alexander Vollert die Berufung Köhlers. (vwh/td)

Bild: Wiebke Köhler (Quelle: Axa)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten