Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Von Zurich zur Axa: Stefan Lemke wird neuer IT-Vorstand

07.09.2017 – axa_konzernStefan Lemke (52) wurde vom Aufsichtsrat – vorbehaltlich der Zustimmung der Bafin – zum 1. Dezember 2017 als neuer Vorstand für das Ressort Informationstechnologie und Digitalisierung der Axa Konzern AG bestellt. Er folgt Andrea van Aubel, die die Axa im gegenseitigen Einvernehmen Mitte des Jahres verlassen hatte.

Lemke kommt von der Zurich Gruppe Deutschland, wo er als Chief Information Officer die IT des Leben- und Komposit-Geschäfts leitete. Nach dem Studium der Physik und anschließender Promotion über Supraleitung an der Universität Tübingen startete Lemke seine berufliche Laufbahn 1995 bei der Unternehmensberatung Accenture und wurde 2002 zum Partner ernannt.

IT- und Strategie-Projekte im Banken- und Versicherungssektor bildeten seinen Tätigkeitsschwerpunkt im In- und Ausland. Im Anschluss wechselte er zur Allianz Tochter “Managed Operations & Services” nach Paris und war dort maßgeblich für die IT-Transformation der Allianz France verantwortlich. Seit 2015 bei der Zurich Gruppe Deutschland tätig, leitete er dort die IT des gesamten Leben- und P&C-Geschäfts.

“Die nächste Phase unserer IT-Transformation wird geprägt sein von einem weiter intensivierten Fokus auf Automatisierung und digitale Angebote für Kunden sowie dem konsequent verfolgten Weg hin zu einer agilen Arbeitsweise”, betonte Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Axa Konzern AG. Mit Lemke habe man einen profunden Branchenkenner gewinnen können, der sowohl die dafür notwendigen fachlichen wie auch persönlichen Qualitäten mitbringe. (vwh/wo)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten