Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

R+V: Lukosch folgt auf Weiler

28.11.2017 – Lukosch_Tillmann_RundVDie R+V stellt sich für die Zukunft auf: Zum 22. Juni 2018 wird Tillmann Lukosch (49) in den Holdingvorstand berufen und Nachfolger von Peter Weiler. Er übernimmt als IT-Vorstand die Verantwortung für das Zentralressort Informationssysteme sowie für die digitale Transformation. Bereits vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Weiler Mitte 2018 in den Ruhestand gehen wird.

Lukosch ist seit 2007 im Unternehmen, zuvor arbeitete er unter anderem bei der Winterthur Gruppe und Booz Allen Hamilton, jeweils im Bereich IT. Bei der R+V ist er seit dem Jahr 2009 Vorstandsmitglied der R+V Krankenversicherung AG, die seitdem haben sich die Beitragseinnahmen der Gesellschaft laut Unternehmensangaben mehr als verdoppelt.

R+V-Vorstandsvorsitzender Norbert Rollinger: “Ich schätze Tillmann Lukosch seit Jahren als engagierten Kollegen, der maßgeblich für die erfolgreiche Entwicklung der R+V Krankenversicherung in den letzten Jahren verantwortlich ist. Ich freue mich sehr, dass er seine Expertise künftig in einer Schlüsselfunktion einbringen und damit zum weiteren Wachstumskurs der gesamten R+V-Gruppe beitragen wird.”

Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Kirsch: “Ich gratuliere Herrn Lukosch zur Berufung in den R+V-Holdingvorstand. Als IT-Vorstand kommt ihm für den Transformations- und Wachstumskurs der R+V eine besondere Verantwortung zu. Hierbei wünsche ich ihm den gleichen Erfolg, den er bereits im Vorstand der R+V Krankenversicherung hatte.
Seinem Vorgänger Peter Weiler danke ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für seine außerordentlichen Verdienste für die R+V Versicherung und die gesamte Genossenschaftliche Finanz Gruppe.” (vwh/mv)

Bild: Tillmann Lukosch (Quelle: R+V)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten