Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


VWheute KÖPFE & POSITIONEN

Generali mit neuem Mann im Aufsichtsrat

06.04.2017 – thomas_gutzwiller_generaliNeues von der Generali Schweiz: Thomas Gutzwiller tritt in den Verwaltungsrat der Generali Personenversicherungen und Generali Allgemeine Versicherungen ein. Er war als Unternehmensberater tätig und ist Professor an der Eidgenössischen Technische Hochschule Zürich. Gutzwiller, Mitgründer und bis 2006 CEO der Information Management Group (IMG), ersetzt Karl Schönenberger, der aus beiden Gremien zurückgetreten ist. mehr…


Versicherungslegende Stephen Catlin tritt ab

06.04.2017 – Stephen CatlinIn den 70er-Jahren kochte er Kaffee für Manager bei Lloyd’s, 1984 gründete er den Bermuda-Versicherer Catlin, den er 2015 für 3,8 Mrd. US-Dollar an die XL Group verkaufte. Nun tritt Stephen Catlin als Executive Deputy Chairman des fusionierten Unternehmens ab. “Er ist ein echter Staatsmann unserer Industrie”, erklärte CEO Mike McGavick. mehr…


Kettnaker: “Wachstum war im Vertrieb die zentrale Messgröße”

05.04.2017 – Frank_kettnaker_Alte LeipzigerEntscheidend ist der Abschluss, alles andere Nebensache. So lautet häufig die Meinung der Kritiker über aktuelle Verkaufsstrategien im Versicherungsbusiness. Wie sich der Vertrieb im Vergleich zur Vergangenheit verändert hat, erklärt Frank Kettnaker im Gespräch mit VWheute. Nach Meinung des Alte Leipziger/Hallesche-Vorstands geht es heute nicht um die Frage des falschen Anreizes durch Provisionen, sondern um die Frage ihrer Angemessenheit. mehr…


Gothaer: Christopher Lohmann folgt auf Thomas Leicht

04.04.2017 – christopher_lohmann_gothaerChristopher Lohmann (48) wird zum 1. Mai 2017 neuer Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine. Er folgt damit Thomas Leicht (57) nach, der seinen Vertrag nicht verlängern und zum 31. Mai aus dem Vorstand ausscheiden wird. Der Diplom-Kaufmann hatte den Vorstandsvorsitz beim Sachversicherer der Gothaer seit 2008 inne. mehr…


Freis: “Provisionsreduzierungen sind 2017 zu erwarten”

04.04.2017 – Mario Freis_OVBDas Jahr 2016 war für die Finanzvermittler kein schlechtes: OVB, MLP und die DVAG erzielten gute Ergebnisse – sogar Rekorde, berichtete VWheute. Die OVB wuchs um fast 18 Prozent, besonders in Regionen, die als wirtschaftlich labil gelten. Anlass genug, den OVB-Vorstandschef Mario Freis nach den Gründen zu fragen und mit ihm einen Blick in die Zukunft zu werfen. mehr…


“M&A-Erfolg hängt vom Machtspiel der Vorstände ab”

03.04.2017 – Kai Lucks - quelle LucksKai Lucks, Leiter des Merger Managements Instituts, erklärt gegenüber VWheute die Gründe für das Scheitern vieler Fusionen und Übernahmen. “Besonderes Problem bei großen Deals, dass der Konsolidierungsdruck nicht groß genug gemacht wird und dass Unklarheit besteht, unter wessen Kultur und Struktur der Zusammenschluss laufen soll.” Meistens seien solche Deals so selten, dass kaum Erfahrung besteht, wie man sie durchführt. mehr…


“Rund fünf Prozent aller Versicherten begehen Betrug”

03.04.2017 – Adele Sumner_Sascha SchulzAdele Sumner war Versicherungsfahnderin im Vereinigten Königreich – und zwar eine mit besonderem Verständnis für IT. Das verschaffte ihr vor 16 Jahren einen Job bei der RSA Group, dem zweitgrößten General Insurance Unternehmen Großbritanniens. Zurzeit erweitert sie das elektronische Fahndungssystem um Komponenten zur Abwehr organisierter Cyber-Kriminalität aus dem “Dark Web”. mehr…


DVAG: “Nichts tun, bedeutet Altersarmut”

03.04.2017 – Ralf_Joachim Goetz_DVAGDer Primus taumelt und wankt nicht. Die DVAG hat 2016 nicht nur gute Zahlen aufgelegt, sondern ein Rekordjahr hingelegt. Über Erfolg, fehlende Absicherung, Zinsen und vieles weitere hat VWheute mit dem DVAG-Chefvolkswirt Ralf Joachim Götz gesprochen. Lesen sie, warum laut Götz Passivität zu Altersarmut führt und warum aktienorientierte Investmentfonds neben Lebensversicherungen existieren können. mehr…


Schwintowski: IDD ist teilweise verfassungswidrig

31.03.2017 – notfallordner_akAtmosphärische Störungen der besonderen Art provoziert die vor einem Jahr beschlossene EU-Vertriebsrichtlinie IDD, die gerade in nationales Recht gegossen wird. Eigentlich gingen alle Beteiligten davon aus, dass das Gesetz eins zu eins umgesetzt würde, dem ist aber offensichtlich nicht so. Vielmehr wird der Versuch erkannt, deutlich mehr Regulierung als aus Brüssel vorgegeben zu implementieren, doch dagegen regt sich Widerstand. mehr…


Axa-Chef Buberl: “Sieg von Le Pen wäre ein Desaster”

31.03.2017 – thomasBuberl_akNach dem Brexit könnte der Frexit folgen – eine Katastrophe für den französischen Versicherungsriesen Axa. Kandidatin Marine Le Pen will die Wiedereinführung des Franc, den Austritt aus der EU und einen Einwanderungsstopp. Konzernchef Thomas Buberl hofft auf Emmanuel Macron und François Fillon. Deren “Wirtschaftsagenden sind in mehreren Punkten ziemlich ähnlich. Beide wären gut für Frankreich”, sagt er dem Magazin Bilanz. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten