Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Generali beruft Wehn zum Personalvorstand

02.08.2017 – robert_wehn_generaliRobert Wehn (51) wird zum 1. August 2017 neuer Personalvorstand der Generali Deutschland. Er löst damit Ulrich C. Nießen (52) ab, der den Konzern laut Unternehmensmitteilung im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 31. Juli 2017 verlassen wird. Wehn ist bereits seit 1996 für verschiedene Tochterunternehmen der Generali Deutschland tätig und war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung der Generali Deutschland Services GmbH.

“Mit Robert, der unter anderem unseren konzerninternen Bereich HR-Shared Services geleitet hat, gewinnen wir für unseren Vorstand einen kompetenten und sehr erfahrenen Manager aus unseren eigenen Reihen. In seiner vorherigen Position hat er für unsere strategische Neuausrichtung hervorragende Arbeit und wichtige Beiträge zur erfolgreichen Umsetzung geleistet”, kommentiert Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland, den Wechsel im Vorstand. Die Ernennung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin).

Wie die Generali weiter mitteilt, soll Alexander Graf (44), Mitglied der Geschäftsführung der Generali Deutschland Services GmbH (GDS), vorbehaltlich der Zustimmung der erforderlichen Gremien den Vorsitz und damit die Nachfolge Wehns antreten. Bis zur Neubesetzung der Geschäftsführung soll Wehn jedoch kommissarisch Vorsitzender der Geschäftsführung der GDS bleiben. (vwh/td)

Bild: Robert Wehn (Quelle: Generali)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten