Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Furtwängler bekennt sich zu Compliance und Ethik

13.04.2017 – david_furtwaengler_bnpRegulatorische Spielregeln gehören heute zum unternehmerischen Alltag. Doch im harten Konkurrenzkampf um den Kunden geht es auch um einen starken Wertekanon, in den sich gerade die Versicherer einfügen müssen. “Verantwortung, Stabilität und Kundenorientierung gehört ebenso dazu, wie klare Regeln in Bezug auf Compliance und Ethik”, erklärt David Furtwängler. Der Deutschland-Chef der BNP Paribas Cardif plädiert für ein respektvolles Arbeitsumfeld.

VWheute: Mit der BNP Paribas Gruppe im Rücken verfügt auch der Versicherungsarm über globale Strukturen und ein internationales Netzwerk. Inwieweit profitiert die deutsche Niederlassung davon?

David Furtwängler: Natürlich profitieren wir von der Einbindung in einen starken und international breit aufgestellten Versicherungskonzern – BNP Paribas Cardif ist insgesamt in 36 Ländern vertreten. Damit ist unsere Versicherung der ideale Partner für Unternehmen, die ebenso international organisiert sind. Wenn es um internationale Programmdeckungen geht, sind wir mit unserem Netzwerk einer der gefragtesten Anbieter. Ein gutes Beispiel hierfür ist unsere langjährige multinationale Kooperation mit dem Volkswagenkonzern.

VWheute: Gibt es Spielregeln, an die man sich vor dem Hintergrund der internationalen Einbettung zu halten hat? Welche sind das?

David Furtwängler: BNP Paribas ist eine der führenden europäischen Banken und hat neben regulatorischen Vorgaben auch einen starken Wertekanon, in den wir uns nahtlos einfügen. Verantwortung, Stabilität und Kundenorientierung gehören ebenso dazu, wie klare Regeln in Bezug auf Compliance und Ethik. Gleichzeitig wollen wir ein inspirierendes Arbeitsumfeld schaffen, in dem Menschen fair und respektvoll behandelt werden. All dies trägt zu einer starken Unternehmenskultur bei, in der wir unseren Mitarbeiter spannende Möglichkeiten bieten, sich in einem internationalen Umfeld zu betätigen.

VWheute: Wo wollen Sie künftig wachsen?

David Furtwängler: Die Absicherung von Mobilität ist ein faszinierendes Thema, mit dem wir uns aktuell sehr intensiv beschäftigen. In einer Zeit, in der sich Automobilhersteller als Mobilitätsdienstleister verstehen, muss auch der Versicherungsschutz entsprechend angepasst werden. Wie bereits skizziert, ist darüber hinaus die Absicherung von Immobilienfinanzierungen in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern noch völlig unterentwickelt. Es gibt also eine ganze Reihe spannender Betätigungsfelder für einen modernen Versicherer.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Michael Stanczyk.

Bild: David Furtwängler, Deutschland-Chef von BNP Paribas Cardif (Quelle: BNP)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten