Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Frauenpower im Management Board von Axa IM

15.02.2017 – isabell_scemama_axaimGleich zwei Geschäftsbereiche bei Axa IM werden neu besetzt: Axa IM – Real Assets wird künftig von Isabelle Scemama geführt. Sie war bisher verantwortlich für die französische Tochtergesellschaft Axa IM Reim SGP, folgt mit sofortiger Wirkung Pierre Vaquier als CEO der Real-Assets-Sparte. Vaquier verlässt das Unternehmen nach fast 25 Jahren Zugehörigkeit, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.

heidi_ridley_axaimZudem übernimmt Heidi Ridley mit Wirkung zum 1. März 2017 die Position als CEO bei Axa IM – Rosenberg Equities, einem international tätigen Aktienfondsmanager.

Zeitgleich mit der neuen CEO Ridley nimmt Kathleen Houssels die Arbeit als CIO von Axa IM – Rosenberg Equities auf. Der bisherige CEO Jeremy Baskin verlässt das Unternehmen. Scemama und Ridley sind direkt Andrea Rossi, CEO von Axa IM, unterstellt.

“Ich freue mich, Isabelle Scemama und Heidi Ridley im Management Board von Axa IM begrüßen zu können”, erklärte Rossi. “Ich bin sicher, dass sie einen reibungslosen Übergang für unsere Kunden gewährleisten werden – und stolz darauf, dass wir in der Lage sind, die neuen Mitglieder des Management Boards intern aus unserem Führungsteam zu rekrutieren.”

Rossi dankte auch den scheidenden Managern Vaquier und Baskin: “Pierre Vaquiers klare Sicht auf die Dinge und sein Verständnis der Märkte für Real Assets waren zweifellos ein Schlüssel zur Expansion von Axa IM – Real Assets und unsere zahlreichen Erfolge in diesem Bereich.” Zu Baskin sagt er: “Unter seiner Führung hat AXA IM – Rosenberg Equities seine Produktplattform und sein Angebot an Investmentlösungen ausgebaut.” (vwh/mv)

Bilder: Isabelle Scemama (oben) und Kathleen Houssels (unten). (Quelle: Axa IM)

Tags: , , ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten