Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Debeka-Finanzvorstand Rolf Florian tritt ab

18.12.2017 – vorstand_debekaDer Koblenzer Versicherer Debeka wartet zum Jahreswechsel mit einigen personellen Veränderungen im Vorstand auf: So tritt Finanzvorstand Rolf Florian (65) zum Jahresende in den Ruhestand. Gleichzeitig wurden Ralf Degenhart (44) und Normann Pankratz (40) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 vom Aufsichtsrat zu stellvertretenden Vorstandsmitgliedern bestellt.

Finazvorstand Rolf Florian war insgesamt 35 Jahre für die Debeka tätig und verantwortete zuletzt die Kapitalanlagen der Debeka Versicherungen in Höhe von mehr als 100 Mrd. Euro. Seine Karriere bei der Debeka begann der Diplom-Kaufmann am 1. Oktober 1982 als Direktionsassistent. Ein Jahr später wechselte er in das Rechnungswesen und die Finanz- und Vermögensverwaltung.

1988 erhielt Florian Prokura, drei Jahre später wurde er in den Vorstand berufen. Neben dem Finanzressort verantwortete er auch den IT-Bereich. Florian war Mitglied im Kapitalanlagenausschuss des Gesamt-verbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und ist seit 2005 Aufsichtsratsmitglied der Sana Kliniken.

Die neu ernannten stellvertretenden Vorstandsmitglieder der Debeka, Ralf Degenhart und Normann Pankratz, sind bereits langjährig bei der Koblenzer Unternehmensgruppe tätig. Degenhart hatte vor seinem BWL-Studium an der Hochschule Koblenz eine Banklehre bei der Kreissparkasse Cochem-Zell absolviert.

Seine berufliche Laufbahn begann er 1999 als betriebswirtschaftlicher Mitarbeiter bei der Debeka Bausparkasse, wo er bis 2012 in verantwortlichen Positionen im Controlling und Risikomanagement tätig war. Von 2012 bis 2017 war er Hauptabteilungsleiter Finanzen der Debeka Versicherungen. Degenhart ist Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen und -kreisen des GDV und wird künftig für die Bereiche Finanzen und Anlagemanagement zuständig sein.

Pankratz studierte Mathematik mit Nebenfach Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn und promovierte anschließend an der RWTH Aachen. Dort war er auch wissenschaftliche Hilfskraft und später wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Geometrie und praktische Mathematik.

Nach seiner Promotion arbeitete er zunächst als Consultant im Bereich der Beratung von Lebensversicherungsunternehmen. Seine Debeka-Laufbahn begann Pankratz im Jahr 2009, wo er zunächst in verschiedenen Bereichen der “Lebensversicherung Technik/Mathematik” tätig.

Dort wurde er 2014 zum Hauptabteilungsleiter befördert. In der Deutschen Aktuarvereinigung und im GDV engagiert sich Pankratz in mehreren Ausschüssen und Arbeitsgruppen. Als stellvertretender Vorstand wird er künftig für die Technik und die Versicherungsmathematik der Kranken- und Lebensversicherung verantwortlich sein

Dies übernimmt er Vorstand Roland Weber, der ab dem neuen Jahr den gesamten IT-Bereich sowie weiterhin die Vertrags- und Leistungsbereiche der Kranken- und Lebensversicherung verantworten wird. (vwh/td)

Bildquelle: Debeka

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten