Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Assekurata: Will erwartet Run auf “Run-off”

29.09.2017 – reiner_will_lieDie Ergo und die Generali schicken ihre Lebensparte nun in den “Run-off”. Für Assekurata-Geschäftsführer Reiner Will ist die Entwicklung jedoch nicht überraschend. “Genau dies lässt sich im Moment verstärkt feststellen und dahingehend erwarten wir auch eine weitere Forcierung”, sagte er gegenüber dem Branchenblatt Aktuar aktuell.

“Am Ende werden die klassischen Lebensversicherungstarife mehr oder weniger gänzlich ihre Bedeutung im Neugeschäft verlieren”, prognostiziert der Experte für die Zukunft der Lebensversicherungsbranche in Deutschland. Zudem sei eine “weitere Variante die Neugründung eines Lebensversicherers im Konzern mit gegebenenfalls veränderter Produkt- und Vertriebsausrichtung”.

Und dennoch: “Insgesamt wird das Thema ‘Run-off’ noch an Dynamik gewinnen. Nachhaltige Treiber für diese Veränderungen sind dabei u. a. zu geringe Produktrentabilität, zu geringe Bestandsgrößen oder wachsende Regulierungsaufwendungen”, betont Will.

Im Hinblick auf die Solvenzquoten lasse sich zudem “sich feststellen, dass die deutschen Lebensversicherer nicht grundlegend anders abschneiden als die Versicherer im europäischen Ausland. Die durchschnittlichen Quoten liegen hierzulande sogar etwas über den europäischen Vergleichswerten. Dies betrifft die Solvenzbedeckung sowohl mit als auch ohne Berücksichtigung von Erleichterungsmaßnahmen”, konstatiert der Geschäftsführer von Assekurata. (vwh/td)

Bild: Reiner Will, Geschäftsführer von Assekurata (Quelle: lie)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten