Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Wahlkampf im Schatten militärischer Eskalation

30.08.2013 – Im syrischen Bürgerkrieg lauert bis lodert wegen der internationalen Interessenverwicklung das Risiko der militärischen Eskalation – zwangsläufig ein Schatten über dem weltweiten Finanz- und Wirtschaftsgeschehen.

Die Börsen zeigen noch erstaunliche Kursstabilität – wohl auch mit Blick auf den G 20-Gipfel kommende Woche in Petersburg und damit der direkten Begegnung von Staats- und Regierungschefs, insbesondere der Präsidenten Obama und Putin.

In der Bundespresskonferenz heute um 12.30 Uhr erfolgt dazu ein umfassendes Medienbriefing. Auf der Regierungspressekonferenz zuvor stehen dagegen unmittelbar vor dem TV-Duell Merkel / Steinbrück naturgemäß die innenpolitischen Konfrontationen im Zentrum (Siehe DABEI). Für die Versicherer  bedeutsame Festlegungen zu Altersvorsorgepolitik sind ebenfalls heute Vormittag auf einem DGB-Forum zu erwarten. Bislang haben sich die Gewerkschaften mit ihren Wahlprüfsteinen (Siehe DOSSIER) eher moderat bis neutral verhalten.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten