Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherer zweifeln an Strukturvertrieben

04.02.2014 – Rentmeister„Die Regulierung ist nicht ein Problem einer bestimmten Vertriebsform, sondern, wenn überhaupt, der Größe“, sagt OVB-Chef Michael Rentmeister in einem Interview mit der Zeitschrift Versicherungsvertrieb. Am Ende profitiere der Große von Skaleneffekten, glaubt er.

Rentmeister gehört zu der neuen Phalanx von eher technikorientierten Vertriebsexperten, die an die Stelle der Gurus getreten sind. Nach nicht endenden Negativberichten haben die Versicherer ihren Glauben an die Strukturvertriebe verloren. Sie brachten den Lebensversicherern im Jahr 2012 6,2 Prozent ihres Geschäfts. Der Markt-Anteil stagniert, die Aussichten werden schlechter. 57 Prozent der Vertriebsmanager sind überzeugt, dass Strukturvertriebe keine Zukunft haben, stellen die Unternehmensberater von Towers Watson fest. (ba)

Foto: OVB-Chef Michael Rentmeister ist sich sicher: Am Ende profitiere der Große von Skaleneffekten. (Quelle: VV)

Link: DOSSIER

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten