Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Union und SPD nähern sich zaghaft dem Thema Bewertungsreserven

12.11.2013 – GeldBei den Finanzexperten von CDU und SPD scheint im Streit um die Bewertungsreserven Bewegung zu kommen. Nach der überraschenden Entscheidung der Europäischen Zentralbank vergangenen Donnerstag, den Leitzins von 0,5 auf 0,25 Prozent zu senken, wollen die Experten eine Kappung überprüfen.

Der stellvertretende finanzpolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Manfred Zöllmer, sagte gegenüber der Osnabrücker Zeitung, es müsse jetzt relativ zügig ein Ergebnis her, damit für alle Betroffenen Klarheit herrsche. Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende, Michael Meister, bekräftigte gegenüber der Zeitung, „angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase werden die Auswirkungen auf die Altersvorsorge geprüft werden müssen.“ Zöllmer, der zum erweiterten Kreis der Berliner Verhandlungen gehört, erwartet, dass sich durch die gegebene Zinslage die Problematik der Bewertungsreserven noch verschärfen wird. Forderung nach einer Streichung wies der SPD-Abgeordnete zurück. „Politik ist kein Wunschkonzert und in diesem Fall auch kein Wunschkonzert der Versicherungen“, so der Politiker. Konkretes Thema der Koalitionsverhandlungen seien die Bewertungsreserven nicht.

Aus Sicht der Versicherer ist eine Korrektur der Beteiligung an Bewertungsreserven überfällig. Denn die bisherige Regelung zwingt die Unternehmen, mitten in der Niedrigzinsphase lang laufende hochverzinsliche Anleihen zu verkaufen. Überhaupt ist der Lebensversicherungsmarkt vor dem Hintergrund der derzeitigen Kapitalmarktsituation in einem starken Wandel. Wie die Versicherer damit künftig in ihrer Produktpolitik auch vor dem Hintergrund von Solvency II umgehen, ist heute Thema einer Tagung des Instituts für Versicherungswissenschaften der Universität Leipzig in Köln (siehe DABEI). Auch legte jetzt die Ratingagentur Standard & Poor’s eine aktuelle Studie zur Situation der deutschen Lebensversicherer vor, die im DOSSIER erläutert wird. (ki)

Foto: In der Niedrigzinsphase müssen Versicherer Bewertungsreserven auflösen. (Quelle: Fotolia)

Link: Bewertungsreserven sind wieder Thema

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten